Nu is Schluss!!!
packattack in Berlin haut in den Sack.
Wir schließen unseren Laden in Berlin am 31.5.2020.
Danke an das Virus für die tolle Unterstützung bei dieser schweren Entscheidung.  
Wir haben hier bei packattack in den letzten Jahren viel erlebt. Wir haben mehrere Schwangerschaften durchlebt, wir haben der Gentrifizierung erfolgreich die Stirn geboten, wir haben stetige Mieterhöhungen verkraftet, wir haben Menschen mit Beeinträchtigungen einen langfristigen Arbeitsplatz gegeben, wir haben immer vernünftige Löhne gezahlt, wir haben stets die Tür aufgehalten für Alltagssorgen jeglicher Art, wir haben jedem und jeder Vollmeise die in den Laden geflattert kam interessiert zugehört, wir haben gelacht und getanzt zwischen historischen Werkzeugen und kaputten Fahrrädern, wir haben ein Boot im Laden gebaut, wir haben im Vorbeigehen Löcher in Gürtel gestanzt, wir haben Eure Kinderschuhe zusammengeflickt, die eben gerade auf dem Spielplatz nach 5 Jahren beim dritten Kind ganz plötzlich auseinanderfielen, wir waren im Fernsehen, im Radio und in der Zeitung, wir haben unfassbar viele Kickertore geschossen, wir haben oft viel zu spät geliefert, wir haben auf Eure Kinder aufgepasst, wir haben gesagt was uns stört, wir haben Eure Sonnensegel für den Balkon oder Eure Faltboothäute Freitags auf die Schnelle repariert, wir haben immer viel zu laut Musik gehört, wir haben auch mal Kunden weggepunked die nicht zu uns passten, wir haben Eure Pakete angenommen und manchmal auch in den dritten Stock getragen, wir haben noch die letzte Altmieterin aus der Zeit vor dem Mauerfall kennengelernt, wir haben 11-einhalb Jahre lang am Boxhagener Platz jeden Scheiß mitgemacht. 

Und wir haben über 12.000 Taschen nach Euren Wünschen handwerklich angefertigt. Das hat Spaß gemacht. 
Wir hatten mit Euch allen eine sehr aufregende Zeit. 
Danke an alle Beteiligten. Danke an alle Nachbarn. Danke an alle Freunde. Danke an alle Kundinnen und Kunden. 
Danke auch an die all die Idioten, die den Südkiez unbewohnbar gemacht haben.  
Jeder und Jede von Euch allen hat einen Teil von packattack mitgestaltet. 
Danke!!!!!!!

Jetzt werden wir coronafiziert.
Nein, niemand ist krank.
Allen geht es gut. 
Aber unser Geschäftsmodell funktioniert in der sogenannten "Neuen Normalität" nicht mehr. 
Wir müßten uns zur Aufrechterhaltung des Betriebes in Berlin bei Banken und ähnlichen Räuberbanden auf unbestimmte Zeit verschulden. Haben wir noch nie gemacht. Machen wir auch jetzt nicht. Nicht wegen eines beschissenen kleinen Virus. So viel Konsequenz muß sein.
Deswegen wird es ab 31.5.2020 keine Manufaktur für Taschen und gute Worte in Berlin mehr geben. 

Vom 20.5. bis 30.5. machen wir Ausverkauf. Wir hauen alles raus, was nicht bei drei ums Eck ist. Das ist die vorletzte Gelegenheit, bei uns in Berlin einzukaufen. 

Uns wird es immer geben!!!!!!

Bleibt gesund.
Euer Hannes

 

WICHTIG: Der Onlineshop ist NICHT geschlossen. 
Online arbeiten wir wie gehabt weiter und würden uns freuen, wenn Ihr uns dort weiterhin die Treue haltet. 

Alle packattack-Taschen werden in der eigenen Manufaktur  handwerklich hergestellt. Vom ersten Bleistiftstrich bis zum letzten Hammerschlag finden alle Arbeitsschritte offen und für alle Interessierten live erlebbar statt.  

 

Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung sind ein wichtiger Aspekt für unser Unternehmen.

Deshalb nutzen wir auch ausschließlich Ökostrom von naturstrom für die gesamte Produktion - und auch alles andere in Vertrieb und Verkauf läuft nur mit Sonne und Wind. 

 

Beim Material für unsere Taschen haben wir hohe Standards.

Qualität und Ressourcenschonung unter einen Hut zu bekommen ist manchmal nicht leicht.

Aber wir sind darin nach 17 Jahren schon ganz gut...

Und die Entwicklung ist noch nicht am Ende!

 

Unsere wichtigsten Kriterien bei der Materialauswahl: 

  • sehr lange Lebensdauer
  • schön muss es sein
  • so viel Recycling wie möglich
  • so wenig Schadstoffe wie möglich

Der Schwerpunkt liegt hier auf hochwertigen technischen Textilien wie recyclierten Segeln, modernen Funktionsgeweben wie Cordura®  sowie wiederverwerteten Bannerstoffen und Leder. Es werden aber auch mal exotische Dinge wie ausgediente Möbelbezüge oder ein alter Fallschirm verarbeitet. 

 

Schreibt uns, wenn Ihr Fragen habt!

 

 

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.